Hannoversche Schweisshunde

Die Geschichte des Hannoverschen Schweißhundes ist bis vor ca. 2000 Jahren in Mitteleuropa zurückzuführen.
Diese alten Rassen (Segusierhunde) wurden zum aufspühren von Wild benutzt.

Der durch weitere Zucht später entstandene Leithund hatte einen kräftigen Körperbau, einen stumpfen Fang und eine breite Nase. Fast unverändert wurde der Hannoversche Schweißhund aus diesem Leithunden gezüchtetund heute ausschließlich für die Nachsuche auf Schalenwild eingesetzt.